Unternehmen

Wir sind ein Unternehmen der Heinrich Rönner Gruppe und wurden 2013 in Folge der immer größer werdenden Nachfrage an innerbetrieblichen Transporten gegründet.

Spezialisiert haben wir uns auf die Planung, den Transport und die Verschiffung von Schwerlasten an Land und auf See, sowie diverse maritime und technische Dienstleistungen.

Die Flotte umfasst derzeit zwei Schwimmkrane „BHV Athlet“ und „SK 1“, den Schwerlastponton „Offshore BHV 1“ sowie das Mehrzweckschiff „BHV Supplier“.

Durch die Zugehörigkeit zur Heinrich Rönner Gruppe haben wir direkten Zugriff auf sämtliche maritime und technische Gewerke wie Schiffbau, Schweißerei, Maschinen-, Decks, und Rohrschlosserei, Dreherei, Schiffselektrik und Elektromaschinenbau, sowie Dockkapazitäten im Fischerei- und Kaiserhafen.

Somit sind wir in der Lage, Großprojekte aus einer Hand von der Planung bis hin zur Durchführung auf kurzen Wegen und im Netzwerk mit zahlreichen langjährigen Partnerfirmen durchzuführen.

Typische Transportleistungen der BVT Chartering und Logistics


Imagevideo 1 zeigt typische Transportleistungen der BVT Chatering und Logistics mit Land- und Wasserfahrzeugen chronologisch wie folgt:

  • Demontage RoRo-Rampe in Büsum mit SK „BHV Athlet“
  • Verladung Offshore Windkraftanlagen von ADWEN via SPMT von Land auf Ponton „Offshore BHV 1“
  • Transport Schleusentor Oslebshausen via SK „BHV Athlet“ und Ponton „Offshore BHV 1“
  • Verladung Masten Gorch Fock mit SK „BHV Athlet“ auf MV „BHV Supplier“
  • Verladung Windkraftanlagen Senvion mit SK „BHV Athlet“

Transport Schleusentor Oslebshausen


Imagevideo 2 zeigt den Transport des Schleusentors Oslebshausen vom Bremer Industriehafen bis zur Lunehalle im Fischereihafen Bremerhaven chronologisch wie folgt:

  • SK „BHV Athlet“ nimmt Schleusentor im Bremer Industriehafen längsseits
  • SK „BHV Athlet“ mit Schleusentor wird weserabwärts nach Nordenham geschleppt
  • Schleusentor wird mit zwei 800 to Landkranen aus dem Wasser gehoben
  • Schleusentor wird auf den Ponton „Offshore BHV 1“ abgesetzt
  • Schleppreise durch die Fischereihafenschleuse zur Lunehalle
  • Verschub des Schleusentors vom Ponton auf den Vorplatz der Lunehalle mit Schwerlastverschubsystem „Trolley“